ZIELE & WEGE

Gemeinsam Begegnung gestalten

Wir verstehen uns als Arbeitsgemeinschaft von Mitarbeitern, Mitarbeiterinnen und Studierenden. Ziel ist es gemeinsam Wege und Bedingungen zu gestalten, durch die Erziehung und Menschenbegegnung als Kunst gepflegt werden. 

 

Folgenden Studiengänge bieten wir an:

Witten/Annen Duale Lehrerbildung

Unser Ziel ist es, ein Pädagogik-Studium anzubieten, in dem die Kunst des Erziehens im Sinne der Pädagogik Rudolf Steiners im Mittelpunkt steht.
Dem dienen:

  • eine breit angelegte erkenntnis- und wissenschaftstheoretische Grundbildung,
  • die Pflege von Fähigkeiten des Wahrnehmens, 
  • Raum für die Entfaltung individueller Kräfte durch künstlerische und
    lebenspraktische Tätigkeit, 
  • verschiedenartige Anregungen zu Möglichkeiten der Selbsterkenntnis,
    Selbsterziehung und -bildung,
  • die Pflege des Gesprächs in seiner ganzen Vielfalt. 

Die Entwicklung der Ausbildung orientiert sich an den Bildungsbedürfnissen der Studierenden, den Erkenntnissen und Überzeugungen der Lehrenden, den Forderungen der Praxis an Waldorfschulen und dem Stand der wissenschaftlichen Diskussion über Entwicklung, Bildung und Erziehung.

 

Aufgabe ist es, die wegweisenden Entdeckungen des Begründers der Waldorfpädagogik und die Forschungsergebnisse seiner Nachfolger auf die gegenwärtige Zeitlage anzuwenden, weiterzuentwickeln und mit den Ergebnissen gegenwärtiger Forschung auf dem Gebiet des Lernens in ein Verhältnis zu setzen.

 

Weitere Informationen zum Dualen Studiengang Waldorf-Pädagogik finden Sie hier.

Witten/Annen Eurythmie

Ziel der Ausbildung ist Bewegung als Kunst, verbunden mit Bewegungskunst als pädagogisches Mittel.

 

Witten/Annen Eurythmie ist ein offener Lern-Raum, eine Art Künstler-Werkstatt für individuelle und umfassende Bildung des ganzen Menschen.

 

Suchendes, künstlerisches Arbeiten von Studierenden und Dozenten und Dozentinnen gestaltet diesen Raum immer wieder neu. Initiative und individuelle Entwicklungsprozesse sind von allen Beteiligten gefordert und sollen wechselseitig gefördert werden. Der menschliche und künstlerische Austausch, das Gespräch mit anderen Studierenden in den Pausen, in Foyers, Park und Garten, beim gemeinsamen Essen und Arbeiten beleben und befruchten das künstlerische Üben. Fremdes und Vertrautes regen zu Reflexion und Erweiterung des eigenen Horizonts an und helfen zu eigenen Lebensmotiven, zu eigener künstlerischer Aussage.

 

Weitere Informationen zum Studiengang Eurythmie finden Sie hier.

Witten/Annen Schulmusik

Ziel ist das Studium von Schulmusik im Hinblick auf einen anthropologisch orientierten Musikunterricht.

 

Der Studiengang Schulmusik mit reform- und waldorfpädagogischem Schwerpunkt bietet ein Konzept für einen im eigentlichen Sinne des Wortes „aufbauenden“, anthropologisch orientierten Musikunterricht.

 

Weitere Informationen zum Studiengang Schulmusik finden Sie hier.

Witten/Annen Postgraduale Studiengänge

Das Intensiv-Studium Waldorf-Pädagogik (1 Jahr in Vollzeit) und der Teilzeitkurs Waldorf-Pädagogik (3 Jahre in Teilzeit) haben das Ziel, auf die Tätigkeit an einer Waldorfschule vorzubereiten.

 

Besonders ist die Erweiterung der praktisch-pädagogischen Handlungskompetenz angestrebt. Dabei steht die Auseinandersetzung mit der eigenen Person und Rolle im Vordergrund. Hinzu kommen die Einarbeitung in die spezifischen Grundlagen der Waldorfpädagogik und die sich daraus ergebenden Gesichtspunkte zur eigenständigen, sinnvollen und künstlerischen Unterrichtsgestaltung: für eine Erziehungskunst.

 

Weitere Informationen zum Intensiv-Studium Waldorf-Pädagogik finden Sie hier.

 

Weitere Informationen zum Teilzeit-Kurs Waldorf-Pädagogik finden Sie hier.

Ihr Interesse ist geweckt?

Sie interessieren sich für ein Studium am Witten/Annen Institut für Waldorf-Pädagogik?
Sie möchten wissen, ob Sie für das Studium geeignet sind? Wenden Sie sich an unsere Studienberatung. Wir helfen Ihnen gern weiter bei Ihrer Entscheidungsfindung.