WORKSHOPS: UNTERRICHTSELEMENTE IN DEN JAHRGANGSSTUFEN 1-8

workshops klassenlehrerfortbildung 2018

Bitte beachten Sie, dass vier Aufbaukurse (A = 1 Kurs in drei Zeiteinheiten) angeboten werden.

Die anderen Workshops finden jeweils in einer Zeiteinheit statt und ermöglichen Ihnen einen Wechsel.

Aufbau-Kurse

Diese Workshops sind über alle drei Zeiteinheiten aufbauend konzipiert.

A 1Zeichnen - 7. und 8. Klasse 

mit Jens Reinhart, Witten/Annen

Im Mittelpunkt des Kurses steht der Zeichenunterricht für die 7. und 8. Klasse. Ausgehend von der zeichnerischen Darstellung elementarer Gegenstände werden wir uns dem perspektiven Zeichnen zu wenden. Die methodischen Ansätze verfolgen das Ziel die perspektiven Gesetzmäßigkeiten in der unmittelbaren Wahrnehmung des Raumes zu entdecken. Dies ist dann die Grundlage für die zeichnerische Anwendung.

 

2. Malen in den Klassen 1 bis 3 

mit Ebru Ruhsen Yapca, Witten/Annen

Zunächst steht in diesem Kurs das Erleben der Farben und Formen im Vordergrund. Beginnen

wollen wir mit der Einführung des Malens mit den Aquarellfarben in der ersten Klasse durch

die Farbgeschichten und wollen im weiteren Verlauf das Malerlebnis erweitern und langsam

in das anfängliche gegenständliche Malen in der dritten Klasse eintauchen. Die Motive

orientieren sich an den Themen der Unterstufe.

 

A 3. Gegenständliches Malen für die Klassen 4 und 5. 

mit Christiane Uffmann, Witten

Wie können wir beim Malen dem Älterwerden der 4. und 5. Klässler gerecht werden ? Wie finden wir unsere Motive? Welche eignen sich eher fürs Epochenheft und welche fürs Aquarellmalen ?

Wie gestalte ich einen Farbaufbau? Wie einen Bildaufbau ?

Welche Übungen können die Qualität des "Pinselns" verbessern?

Wie immer ist es hilfreich, sich bequem und "farbfreundlich" anzuziehen. Literaturempfehlung: Thomas Wildgruber, Malen und Zeichnen für die Klassen 1 bis 8.

 

A 4. Sprache als Kraftquelle für Lehrer aller Altersstufen

mit Gabriele Ruhnau, Witten

Anregungen für stimmschonendes Sprechen, die Bedeutung des guten Stimmsitzes - für den Lehrer selbst und für das pädagogische Handeln -- und Übungen für einen Zugang zu den bildschaffenden Kräften der Sprache.

Sprechend treten wir mit unseren Mitmenschen in Beziehung; im Sprechakt selbst wirken wir verändernd auf unsere leibliche Organisation, gestalten wir an uns - bis in feinste physiologische und neurologische Prozesse hinein.

Details zu den Einzel-Workshops

W1 . Samstag, 14. Juli 2018, 08:30 - 10:00 h: Details zu den Workshops 1

 

W2 . Samstag, 14. Juli 2018, 14:30 - 16:00 h: Details zu den Workshops 2

 

W3 . Sonntag, 15. Juli 2018, 10:30 - 12:00 h: Details zu den Workshops 3