4. KLASSE

mit Ludger Helming-Jacoby

  • Grafik-Designer
  • 5 Jahre Lehrer an Staatsschulen (Haupt- und Sonderschule)
  • 28 Jahre Klassen- und Englischlehrer (Köln, Lübeck)
  • als Gastdozent an verschiedenen Lehrerseminaren und als Mentor tätig
  • inzwischen im Ruhestand

 

 

THEMEN

„Standhaft stell ich mich ins Dasein,

Sicher schreit ich die Lebensbahn,

Liebe heg ich im Wesenskern,

Hoffnung präg ich in jedes Tun,

Vertrauen leg ich in alles Denken.“ −

So heißt es in einem Spruch, den R. Steiner für die vierte Klasse gab. Die Epochenthemen dieses Schuljahres, die kraftvollen Bilder der nordisch-germanischen Mythologie und der germanischen Heldensagen, die starke Sprache des Stabreims, die Flechtbänder beim Formenzeichnen – alle diese Inhalte geben den Kindern Orientierungshilfe bei der Neubeheimatung in der Welt, bei der Beantwortung von Fragen, die sich ihnen jetzt stellen: „Wer bin ich? Wie finde ich meinen Weg in der Welt, wie kann ich ihn vertrauensvoll gehen?“ Kurz gesagt: „Bestätigung und Ermutigung bei der Vollendung des Rubikonprozesses ist der Grundzug im Lehrplan des 4. Schuljahres.“ (Claus-Peter Röh, Unterricht gestalten im 1. bis 8. Schuljahr) Für die Aufgabe, die Kinder durch diese Altersstufe zu führen - keine geringe Herausforderung für die Klassenlehrerin/ den Klassenlehrer - sollen im Kurs Hilfen und Anregungen gegeben werden.