INFOTAG WEITERBILDUNG

BERUFSWECHSEL ? BERUFSBILD . BERUFSPERSPEKTIVE

Sie haben...

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, in Ausnahmefällen auch Diplom oder Magister) in mindestens einem unterrichtsrelevanten Schulfach. Unterrichtsfächer sind vorzugsweise: Deutsch, Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Kunstgeschichte, Sport, Schneidern/Textiles Gestalten (bei entsprechender Berufsausbildung wie Meister), Technologie, Rechtskunde. Gartenbau (bei entsprechender Berufsausbildung: mehr),
  • Interesse an den Grundlagen der Waldorf-Pädagogik.
  • Vielleicht haben Sie sich auch gerade für die Arbeit an einer Waldorfschule entschieden, möchten aber noch mehr von den Grundlagen der Waldorfpädagogik erfahren? 

 

 

... dann kommen Sie zu unserem INFOTAG am

Dienstag, den 17. April 2017, Beginn 15 h / Ende ca. 19 h

Nach einer Übersicht über Anliegen und Ziele des Unterrichtens in einer Waldorfschule beraten Sie Dr. Martin Schlüter und Antje Bek zu Ihren Fragen an Berufsbild und notwendige Voraussetzungen für eine Lehrgenehmigung.

Anschließend haben Sie Gelegenheit an einer Kursveranstaltung des berufsbegleitenden Teilzeitkurses teilzunehmen.

ANMELDUNG

Zur Anmeldung geht es hier.


BERUFSBILDER UND -PERSPEKTIVEN VORGESTELLT

KLASSENLEHRER*INNEN AN WALDORFSCHULEN

Antje Bek

Es berät Sie Antje Bek. 

Zur Person: Geboren und aufgewachsen in Essen. Studium in Köln, Abschluss als Diplom-Sportlehrerin 1985. Nach dem Studium anderthalbjähriger freiwilliger sozialer Friedensdienst in Israel mit Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste. Dort intensive Auseinandersetzung mit der jüdischen und arabischen Kultur sowie Begegnung mit der Anthroposophie. Viele Jahre Klassen- und Sportlehrerin an der Rudolf-Steiner-Schule Dortmund. Seit 2013 Dozentin am Institut für Waldorf-Pädagogik.

OBERSTUFEN- UND FACHLEHRER*INNEN AN WALDORFSCHULEN

Dr. Martin Schlüter

Es berät Sie Dr. Martin Schlüter. 

Zur Person: Nach seiner Promotion am Institut für Geschichte der Naturwissenschaften Universität Frankfurt arbeitete Dr. Schlüter zwei Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Carl-Gustav-Carus Institut Öschelbronn (Meteorologie und Klimatologie). Insgesamt 14 Jahre lang war Dr. Schlüter Physik- und Mathematiklehrer an der Waldorfschule Uhlandshöhe in Stuttgart und an der Rudolf-Steiner-Schule in Bochum.

Seit 2009 ist er Dozent am Institut für Waldorf-Pädagogik Witten und verantwortet hier den Bereich Naturkunde und Mathematik in der Ausbildung zum Klassenlehrer an Waldorfschulen sowie den postgradualen einjährigen Studiengang zum Oberstufenlehrer an Waldorfschulen.



Stellenangebote in Deutschland

Ausgeschriebene Stellen an Waldorfschulen in Deutschland finden Sie hier.


Unsere Weiterbildungsangebote

Mehr zu den Teilnahme-Voraussetzungen an unseren Weiterbildungsangeboten lesen Sie bitte hier:

Einjähriges Intensiv-Studium in Vollzeit . Beginn: 30.08.2018

Einjähriger berufsbegleitender Oberstufen Intensiv-Kurs für Quereinsteiger*innen an Waldorf-Schulen . Beginn: 30.08.2018

Dreijähriger berufsbegleitender Kurs in Teilzeit . Beginn: 25.09.2018


Bilder vom Institut

Motive und Impressionen aus Studium und Leben am Institut finden Sie auf unseren Fotostrecken.