INTENSIV-STUDIUM WALDORF-PÄDAGOGIK

Einjährig in Vollzeit

Inhalte

Im Mittelpunkt des einjährigen Vollzeit-Studiums stehen Anregungen zur Erweiterung und Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen, künstlerischen und sozialen Fähigkeiten. Dazu werden zahlreiche Übungsfelder angeboten: Kurse zu den erkenntniswissenschaftlichen und inhaltlichen Grundlagen der Anthroposophie, zur Waldorf-Pädagogik sowie künstlerische Übungen in den Bereichen Sprache/Sprechen, Bewegung (Eurythmie), Musik und bildnerisches Gestalten. Das künstlerische Üben erschließt nicht nur neue Fähigkeiten, sondern weckt zugleich Lebenskräfte und bietet Erfahrungsräume, in denen die Freude am eigenen Lernen und Verwandeln neu erwachen kann. In den Praxisphasen werden die Studierenden individuell von erfahrenen Mentoren begleitet und haben Gelegenheit, sich mit den besonderen Anforderungen an den Waldorflehrer*in vertraut zu machen.

Dauer

Die Weiterbildung beginnt am 29.08.2019 und endet am 26.06.2020. Eine Jahresübersicht finden Sie unter Downloads.

Abschluss

Sie erhalten nach absolvierter Qualifizierungsmaßnahme eine Studien-Urkunde des Instituts für Waldorf-Pädagogik.

Allgemeine Studienvoraussetzungen

Sie haben Fragen an die Waldorf-Pädagogik und ihre spirituellen Grundlagen und möchten Kinder und Jugendliche in ihrer seelischen und geistigen Entwicklung fördern und begleiten und ihnen zugleich Orientierung in den Lebensfragen des 21. Jahrhunderts ermöglichen. Sie sehen sich in einem Team von Kolleginnen und Kollegen arbeitend, mit denen Sie Ihre Schule gemeinsam mit den Eltern tragen und mitgestalten.

Aufnahmebedingungen

Aufnahmebedingungen für das postgraduale Intensiv-Studium sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Staatsexamen, Magister, Diplom) in mindestens einem unterrichtsrelevanten Fach (Unterrichtsfächer sind vorzugsweise: Deutsch, Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Kunstgeschichte, Sport u.a.) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung beispielsweise in den Bereichen Schneidern/Textiles Gestalten, Gartenbau, Musik. Sie sollten zudem mindestens zwei Wochen an einer Waldorfschule in dem späteren Tätigkeitsbereich hospitiert haben.

Studiengebühr

Für die Einschreibung ins Studium erheben wir einmalig eine Gebühr von 100 Euro, die bei Aufnahme fällig wird und nicht rückerstattet werden kann. Die Studiengebühren betragen 2.400 Euro.

Förderung

Das postgraduale Intensiv-Studium Waldorf-Pädagogik bieten wir als Weiterbil-dungsmaßnahme in Kooperation mit dem AZAV-zertifizierten Träger VHS Witten | Wetter | Herdecke an. Sie können bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit einen Antrag auf einen Bildungsgutschein stellen. Informationen zum Bildungsgutschein finden Sie im Internet auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit.

Fragen zum Bildungsgutschein?
Ihre Ansprechpartnerin an der Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke

Martina Füth

martina.fueth@vhs-wwh.de

Anmeldung

Bitte nutzen Sie das Online-Bewerbungsportal. Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbung auch postalisch zukommen lassen. Den Bewerbungsbogen finden Sie unter Downloads. Schicken Sie ihn zusammen mit der handschriftlichen Darstellung Ihres bisherigen Bildungsganges, Fotokopien der relevanten Zeugnisse (bei Waldorfschülern auch das Gutachtenzeugnis der 12. Klasse), einem Nachweis über Ihre Hospitation an einer Waldorfschule und 2 Lichtbildern im Passbildformat an das Institut. Nach Eingang aller Unterlagen erhalten Sie einen Terminvorschlag für ein persönliches Gespräch mit Dozenten/innen des Instituts.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Martin Schlüter

schlueter@wittenannen.net

Ein Studium, das zu Ihnen passt...

Die postgraduale Ausbildung in diesem Studiengang wird individuell an Ihre Vorbildung, Ziele und Bedürfnisse angepasst. Um zu erfahren, welche Möglichkeiten sich für Sie ergeben, wenden Sie sich bitte an die Studienberatung.