GIA VAN DEN AKKER

  • Geboren 1961 in Ulvenhout /NL. 
  • 1982-1986 Eurythmie-Grundstudium bei Werner Barfod in Den Haag /NL
  • anschliessend Studium bei Else Klink in Stuttgart und Elena Zuccoli in Dornach
  • Mitglied des Nederlands Eurythmie Ensembles und ein Jahr im Else Klink Ensemble, Stuttgart.
  • 1992-1995 Freie künstlerische Arbeit und Unterricht als Gastdozentin u.a. an der Mimeschool in Amsterdam und an der Alanus Hochschule in Alfter.
  • 1995-2007 Mitarbeit an der Euritmieacademie, Den Haag /NL: Dozentin, Mentorin und Kollegiumsmitglied.
  • Seit 2007 Eigene Arbeitsstätte für Eurythmie: “la fabbrica” in Italien mit Eurythmiesommerwochen, Fortbildungskursen und anderen Veranstaltungen. Gastdozentin an der Academie voor Euritmie Den Haag /NL, Alanus Hochschule Alfter, Scuola di Danza Arke Turin /NL und Impulse International Eurythmy Ausbildung.

 

 

Aufführungen & Produktionen

AKTUELL

  • Unsere Mutter Erde. Sozial-eurythmische Skulptur mit Professionellen und Schülern in Italien 2013
  • “Tracce” (Spuren). Solo-Eurythmieprogramm mit Eurythmie, Musik, Sprache und Licht.

 

 

SOLO-PRODUKTIONEN:

 

2002-2004: ‘Grasduinen’, musikalische Solo-performance

2001-2002: ‘Verdwijnen en verschijnen’, ein poetisch musikalisches Szenario, mit Stefan Weishaupt (acteur)

2000-2001: ‘Bin es noch immer’, Gedichte von Paul Celan, mit Stefan Weishaupt

1997: solo-optreden in Nepal en Tibet in het kader van een Idriartfestival

 

ENSEMBLE-PRODUKTIONEN:

 

2008: ‘NOI – il tempo dei passaggi’, Gia van den Akker, Cristina Dal Zio, Stefan Panizza

2006: ’3 Bruiloften en een trombone’, Gia van den Akker, Mikko Jairi

2005: ‘Transparant’, Gia van den Akker, Bettina Grube und Cornelia Klose

2003: Boiler House Projekt, “The Heart of the matter”, locatietheater in Theater Zwembad de Regentes

2000: ‘Het Jachtgeweer’ von Inoui

1998: ‘De Groot-Inquisiteur’ von F.Dostojewski

1994-1995: ‘The Souls Awakening’ mit Portal Productions, Londen

1992-1994: ‘Tierkreis’ von K.Stockhausen

1993: Gastauftritt mit ‘Troupe de L’Eurythmée’ Paris

1989: ‘Orpheus en Eurydice’ Gastauftritt mit das Else Klink Ensemble beim ‘Chiemgauer Festspiele’

 

PRODUKTIONEN MIT DEM NEDERLANDS EURYTHMIE ENSEMBLE:

 

1991: ‘Het geheim van de Parel’

1990: ‘Als ik later groot ben’ von J.M. de Vasconcelos

1988: ‘De kleine Prins’ von A. de St. Exupéry

1987: ‘Drie minutenstukken’ von Thornton Wilder

1986: ‘Agamemnon’ von Aischylos

 

Studiengang Eurythmie
Aus- und Fortbildung

... diese Seite befindet sich noch im Aufbau ...