MARTIN TOBIASSEN

  • 1956 geboren in Oldenburg.
  • 1981 Deutschland zu Fuß - ein Wandersommer.
  • Studium am Lehrerseminar Stuttgart. Anschließend drei Jahre Wanderstudium an der Freien Musik-Schule. Ausbildung zum Waldorf-Klassenlehrer in Kassel Regelmäßige Fortbildung in den Bereichen Schulmusik, Percussion, Gregorianik.
  • 1985 vier Jahre Musiker und Musiklehrer im Michaelshof-Hepsisau (Waldorf-Internat für verhaltensauffällige und -gestörte Kinder und Jugendliche), dort auch Leitung des Kinderchores im Dorf Hepsisau.
  • Ab 1989 vierzehn Jahre Musiklehrer in den Klassen 1 bis 13 und 2000-03 Klassenlehrer der 6. – 8. Klasse in der Freien Waldorfschule Hildesheim.
  • Seit 2003 Dozent für Musik und Musikpädagogik am Institut für Waldorf-Pädagogik Witten/Annen und in der Blockausbildung zum Klassenlehrer am Lehrerseminar Kassel. Regelmäßige Kursangebote zur Fortbildung von Klassen- und Musiklehrern sowie Einarbeitung und Mentorierung von jungen Lehrerinnen und Lehrern.
  • 2008-13 Leitung zweier Leierorchester (Mittel- und Oberstufe) an der Rudolf-Steiner-Schule Bochum-Langendreer.
  • Bis Sommer 2016 Leitung des Wahlfachs Schulmusik in den Klassen 1-8 an Waldorfschulen.

Schwerpunkte, Forschungsgebiete, besondere Anliegen:

  • Methoden des musikalischen Anleitens in Geschichte und Gegenwart
  • Gregorianik, Musik in Mittelalter und Renaissance sowie zeitgenössische Musik
  • Improvisation und Komposition
  • Klangfragen – Instrumentalspiel in der Schule und Persönlichkeitsentwicklung
  • Rhythmus- und Zeiterleben in der menschlichen Biografie
  • Jahrgangsübergreifende Lernsituationen
  • Synergien im Zusammenleben der Generationen, Projekt „Bildungshäuser“

 

Künstlerische Arbeit:

  • Chorarbeit
  • Kurs- und Konzerttätigkeit mit der modernen Leier, Forschungsprojekt „Leier und Eurythmie“ zusammen mit Nicola Anasch (Eurythmistin)
    Mitwirkung bei und Leitung von Tagungen für Leierspiel

Veröffentlichungen

  • „Flöten – stufenlos“ – eine Flötenschule mit Anregungen und Übungen für den Unterricht der Klassen- und MusiklehrerInnen (2006, 2. Auflage 2009)
  • „…die unendliche Spur…“ eine Schulung mit der Leier (2002)
  • „Das freie Tongespräch“ und „Die Choroi-Bordunleier“
    in „Musik in Pädagogik und Therapie“ Hrsg. Gerhard Beilharz
  • Zahlreiche Artikel zu verschiedenen Themen der (Musik-)Pädagogik und zur Leier in „Erziehungskunst“ und „Leier-Rundbrief“

 Kompositionen:

  • „Orpheus im Schacht“ – eine Ruhrgebietsoper
    (Auftragswerk zum Städteprojekt „Ab in die Mitte) – Uraufführung Witten 2006
  • „Gesang der Jünglinge im Feuerofen“ – Kantate für Soli, Kinder- und gemischten Chor und Orgel
    (Auftragswerk zum 250. Geburtstag der Orgel in der Kirche zu Almstedt/Nds., 1997)
  • Singspiele für Kinderchor: „Schweigen für den Freund“ – nach einem chinesischen Märchen, mit Klavier und Schlagzeug (2000), „Zirkus Kristalo“ – nach einer von den Chorkindern aufgeschriebenen Handlung, für Klavier/Ensemble (1998)
  • Kleine Chorstücke für die Schule (2001)
  • Zahlreiche Kompositionen für die Leier, z.T. mit anderen Instrumenten bzw. Gesang
Fachbereich Musik
Dozent Musik
Freier Mitarbeiter

... diese Seite befindet sich noch im Aufbau ...